Bericht über den „Tag der offenen Tür 2017“

11.02.2017

Nun sind sie schon wieder vorbei, unsere Projekttage mit dem Tag der offenen Tür. Eine Fülle von Eindrücke und Themen konnten eingebracht werden. Damit diese recht herausragenden Tage nachempfunden werden können, sind in den folgenden PDF- Dateien eine Vielzahl der Projekte und Vorführungen wiederzufinden. Mit einem Klick sehen sie mehr:

Collage für den Überblick

Weitere Materialien:

Auch das Essen soll schmecken

Plakate zum Nachdenken

Interkulturelle Einrichtungen-gotische Maßwerkfenster

Colour the dark

Videoclips-Bewegung-Impro

Luther-Das Musical

Buntes aus Religion und Pädagogik


Bericht über den „Tag der offenen Tür 2016“

Ein Berufsbild im Wandel: Abwechslungsreicher Tag der offenen Tür an den EFS
Wenn Schmandkuchen auf Bildungspolitik trifft / Ansehen der Erzieherinnen und Erzieher in Deutschland im Fokus

Osnabrück, 16. Februar 2016. Haben Sie schon einmal versucht, ein rohes Ei hinzustellen? Oder wissen Sie, was eine Erzieherin oder ein Erzieher den ganzen Tag macht? Der Tag der offenen Tür, den am Samstag hunderte Besucher in den Evangelischen Fachschulen Osnabrück (EFS-OS) verbrachten, lud zu zahlreichen Experimenten, Mitmachaktionen und Diskussionen ein. Zugleich bildete diese Veranstaltung den Abschluss der Projekttage: Insgesamt 23 Projektgruppen stellten ihre Arbeiten vor, in denen es insbesondere um die vielen Facetten des Erzieherberufs, berufspolitische Aspekte und das Ansehen in der Gesellschaft ging. SendenFortsetzung des Berichtes mit Bildern

PS: Auch die BeA (Bundesverband evangelischer Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik) hat sich für die kreative Arbeit der EFS-OS während der Projektwoche 2016 interessiert und einen Artikel auf ihre Homepage gestellt: https://www.beaonline.de/2016/02/ein-berufsbild-im-wandel-abwechslungsreicher-tag-der-offenen-tuer-an-den-efs/


Bericht über den „Tag der offenen Tür 2015“

Schülerinnen und Schüler präsentieren Ergebnisse facettenreicher Projekttage zum Thema „Haltung: Was uns Erzieherinnen und Erzieher bewegt“.

Osnabrück, 03. Februar 2015. Was ist Glück? Wie geht es Flüchtlingen in Osnabrück? Was macht ein männlicher Erzieher den ganzen Tag? Und wie entsteht aus Fahrradschläuchen ein modischer Rock? Antworten auf Fragen wie diese erhielten die Besucher des Tages der offenen Tür 2015 an den Evangelischen Fachschulen Osnabrück (EFS-OS). Am letzten Samstag im Januar öffneten die Fachschulen zum Abschluss der Projekttage ihre Türen, um über aktuelle Themen zu informieren und einen Einblick ins vielseitige Schulleben zu geben.


Bericht über den „Tag der offenen Tür 2014“

„Perspektiven wechseln …!“ Dieses Thema stand im Zentrum der Projekttage an den Evangelischen Fachschulen (EFS) 2014. Drei Tage beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern und Kursanleitern Mitte Februar mit Musik und Klängen, Kochrezepten, religiösen Betrachtungen, Fotogestaltung und weiteren künstlerischen Herausforderungen. Die Projektergebnisse wurden dann am Tag der offenen Tür zahlreichen begeisterten Gästen und Freunden vorgestellt.

„Die Projekttage und der anschließende Tag der offenen Tür bieten uns die Möglichkeit, ein Thema einmal ganz anders als im Unterricht und intensiver zu bearbeiten. In den Projektgruppen werden neue Leute aus anderen Klassen kennengelernt und die bereits bekannten Leute neu erfahren. Viele Gäste lobten und freuten sich über die Vielseitigkeit des Angebots. „Das Essen ist spitze, der Chor macht Freude, das Importheater ist sehr kreativ und lustig und es gibt vieles, das zum Nachdenken anregt“, fasst ein Vater einer BFS-Schülerin zusammen.

Das Projekt- und Künstlercafe´, die Stolpersteine, der Klang der EFS, neue Sichtweisen, vom Baby zum Pädagogen, vom Klassenraum zum Lernzentrum, raus aus der Hektik, Quer denken – Kunst ist mehr…, Märchen aus religionspädagogischer Perspektive, der Himmel auf Erden, ich wollt ich wär ein Huhn waren weitere Projekte, die den Tag der offenen Tür an den EFS zu einem Samstagvormittag der besonderen Art machten. Das Organisationsteam sorgte dafür, dass immer ein Klebestift zur Hand war oder eine wichtige Raum- und Materiealanfrage beantwortet wurde.

Wie in den Jahren zuvor hatten die Besucher auch diesmal die Gelegenheit, sich über die verschiedenen Ausbildungsgänge an den Fachschulen zu informieren. Und das nicht nur bei Lehrern und Lehrerinnen sondern auch aus der Perspektive der Schüler und Schülerinnen, die zur EFS-OS gehören.