Aktuelles

Improtheater-Projekt der EFS voller Erfolg

5-4-3-2-1 los!
Inklusives Improvisationstheater-Projekt der EFS und der Arche Tecklenburg
Drei Samstage wurde geprobt, am vierten Samstag fand die Aufführung  bei Sonnenschein im Garten der Apfelallee in Tecklenburg statt- zur Freude aller Beteiligten und zur Freude des begeisterten Publikums.
Weitere Infos hier: Bericht HP Arche

EFS suchen Fachkraft zur psychosozialen Begleitung

Die Ev. Fachschulen in Osnabrück suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur intensiveren psychosozialen Begleitung unserer Schülerinnen und Schüler eine

lebenserfahrene Beratungsfachkraft

Psychologe/Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (m,w,d)
(mit entsprechenden Fortbildungen).

Wir sind eine moderne Ausbildungsstätte für sozialpädagogische Assistent/innen, Erzieher/innen und Heilpädagog/innen in Vollzeit sowie berufsbegleitend am Abend in Teilzeit und in Blockform.

Wir verstehen uns als eine evangelische Einrichtung, in der der einzelne Mensch mit seinen Ressourcen und Bedürfnissen im Mittelpunkt steht.

Ihr Profil:

 – guter bis sehr guter Master – / Diplom- Studienabschluss in einem der den genannten Berufe

– hohe Beratungskompetenz mit entsprechender Berufserfahrung

–  nachgewiesene begonnene bzw. abgeschlossene anerkannte Zusatzausbildung im Bereich Beratung/ Coaching/ Supervision/ psychologische Psychotherapeut/in

– gute Vernetzung mit therapeutischen und beratenden Institutionen in Stadt und Landkreis Osnabrück

– Bereitschaft zur engen und vertrauensvollen Kooperation mit Lehrkräften und Schulleitung

– ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenzen sowie ein ressourcenorientierter Beratungsansatz

– Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche

Wir bieten:

– eine attraktive Projektstelle, zunächst für zwei Jahre befristet mit der Option auf Verlängerung für weitere zwei Jahre im Umfang von wöchentlich ca. 11 Stunden

– Gehalt entsprechend der Qualifikation (TVL)

– flexible Arbeitszeiten

– Möglichkeit zum selbstständigen Arbeiten in einem multiprofessionellen  und engagierten Schulteam

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.08.21 an die Schulleitung:

Ulrike Kläfker – Evangelische Fachschulen Osnabrück – Iburger Str. 183 –  49082 Osnabrück   (per Post)
oder an u.klaefker@efs-os.de per Mail (PDF).

 

Für inhaltliche Fragen steht Frau Niederdalhoff unter folgender E-Mail-Adresse gerne zur Verfügung:

f.niederdalhoff@efs-os.de.

Stellenausschreibung Beratungsfachkraft EFS


Neues von der EFS-Bienen-AG

 

Wie geht es eigentlich den Bienen? Auch im zweiten Halbjahr dieses Schuljahres waren die Schüler:innen der Schulbienen-AG genauso fleißig wie die Bienen, um die sie sich kümmern.

Durch das anhaltend kalte und regnerische Wetter haben sich auch die Entwicklungen im Bienenstock etwas nach hinten verschoben. So waren wir ganz begeistert, als wir erste Drohnenwaben in den Völkern fanden und staunend beobachten konnten, wie die ersten Drohnen (männliche Bienen) schlüpften.

Eines unserer Völker hatte sich gut entwickelt und nun Königinnenzellen gebildet, um das Volk zu vermehren. Diese haben wir entnommen und daraus eines Volk für eine unserer Teilnehmerinnen gebildet. Auch aus dem anderen Volk haben wir einen Ableger gebildet, um den natürlichen Bedürfnis von Vermehrung der Völker nachzukommen. Die Bienen konnten in diesem Jahr von den Saatgutbomben, die der OLB Nachhaltigkeit im letzten Jahr im Schulgarten verteilt hat und der Frühblüherwiese profitieren, denn um die Beuten blühte es wunderschön.

Für die Bienen war es optimal, da sie bei dem regnerischen Wetter nur kurze Pausen hatten, um Nektar und Pollen einzuholen. Der Pollen leuchtete noch in der Wabe in den verschiedensten Farben. Zudem wurde im Mai zwischen den neuen Obstbäumen und am oberen Ende des Gartens Bienenwiese eingesät, die nun gut wachsen und die Bienen im Sommer nähren kann! Nun hoffen wir trotz schlechten Wetters noch etwas Honig schleudern zu können!

Rebecca Reuter und die Bienen-AG


Improtheater in Tecklenburg

Am Samstag, 17. Juli, spielen Schülerinnen und Schüler der HPTZ 2 der EFS gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern der Arche im Garten der Apfelallee 23 in Tecklenburg Improtheater.

Beginn ist um 15 Uhr.

Die Veranstaltung kann nur bei gutem Wetter stattfinden. Sollte es regnen, muss sie leider ausfallen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Der Eintritt ist frei. Jedoch freuen sich die Veranstalter:innen über viel Applaus und auch Spenden.

Um Anmeldung wird gebeten: f.niederdalhoff@efs-os.de.

Viel Spaß!

Arche HP Impro 2021


67 Erzieherinnen und Erzieher feiern Examen an den EFS

Coronakonform aber alles andere eintönig: Drei besondere Oberstufenklassen starten jetzt in Beruf oder Studium durch

 

„Es waren drei ganz besondere Klassen, die jetzt die Evangelischen Fachschulen Osnabrück (EFS-OS) als staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher verlassen!“ Diese Meinung teilten alle LaudatorInnen, die zur Zeugnisübergabe am Freitagvormittag einige Worte an die AbsolventInnen richteten. Und auch musikalisch hatten die Feiern einiges zu bieten: Von „Morning has broken“ bis „Wind of Change“, von „We are the World“ bis „Always look on the bright side of life“ gab es so manchen Evergreen mit Bedeutung zu hören. Anders als in der Vergangenheit, als die Abschlussfeiern der EFS stets in der Lutherkirche an der Iburger Straße mit Familie und Freunden gefeiert wurden, trafen sich die drei Oberstufenklassen in diesem Jahr getrennt voneinander im Klassenverband. Interessierte konnten den drei Feiern aber via Video beiwohnen.

Sowohl die Klassenlehrerinnen Anne Harpenau (O1), Kirsten Sülzle-Temme (O2) und Verena Jannaber (O3) als auch die Schulleiterin Ulrike Kläfker und die KlassensprecherInnen wiesen in ihren Ansprachen auf die besondere Situation – auch in der Ausbildung – hin. Als die Klassen im Sommer 2019 an den EFS gestartet waren, hatte niemand mit Corona und den Folgen gerechnet. Doch bereits das erste Praktikum der SchülerInnen wurde von der Pandemie jäh unterbrochen. Umso mehr lobten die RednerInnen die große Flexibilität, Lernbereitschaft und den Zusammenhalt der nun examierten ErzieherInnen. Jannaber hob die immense Spielfreude ihrer Klasse hervor und freut sich bereits auf eine ganz individuelle Partie des Gesellschaftsspiels „Die Wölfe vom Düsterwald“, bei dem die SchülerInnen ihre besonderen Qualitäten unter Beweis stellen können. Sülzle-Temme und Harpenau machten ebenfalls auf die besonderen Talente ihrer SchülerInnen aufmerksam. „Ihr habt Euch immer wieder gegenseitig unterstützt. Ihr habt Licht an Orte gebracht, die zu dunkel waren und Ihr wart immer bereits, Euch auf Neues einzulassen.“

Kläfker betonte: „In der Vergangenheit wurde viel über Schulen, Lehrkräfte und ErzieherInnen geschimpft. Nicht gut genug, nicht die Richtigen und nicht die richtigen Lehrmethoden. Wie stark die Bildungseinrichtungen für den Ausgleich von sozialen Ungleichheiten sorgen, ist erst in der Coronakrise allen bewusst geworden.“ Zwischen Pflicht, Verantwortung und Freiheit hätten sich alle in den vergangenen Monaten ganz neu bewegen müssen: „Wir haben die Freiheit weitaus mehr schätzen gelernt als Generationen vor uns. Die Sehnsucht nach Freiheit und der Wunsch nach Sicherheit haben unsere Gedanken und Gefühle geprägt“, so die Schulleiterin. Sie gab den AbsolventInnen mit auf ihren Weg in Kindergarten, Jugendhilfe, Hort, Universität und Co.: „Jammern Sie nicht, dass die Situation so ist, wie sie ist! Bleiben Sie flexibel und gehen Sie neue Wege! Pflegen Sie Beziehungen und werden Sie selbst aktiv!“ Die vergangenen zwei Jahre der Ausbildung hätten alle vor besondere Herausforderungen gestellt, sie wären aber auch in Bereichen gewachsen, die in Jahren zuvor nicht so im Vordergrund gestanden hätten. Einige Beispiele: selbstorganisiertes Lernen, neue Methoden oder Medien sowie eigenverantwortliches Agieren.

 


Besondere Atempause der U2 – Unser Wunschbaum

Outdoor-Atempause der U2

„Stell dir vor, du hast 3 Wünsche frei. Was würdest du dir wünschen?“

Zu dieser Frage haben die SchülerInnen der U2 im Religionsunterricht eine Outdoor-Atempause entwickelt.

Ihre Wünsche hängten sie an einen Wunschbaum im Schulgarten und luden andere ein, gleiches zu tun.

Schön, wenn die Wünsche nach Gesundheit, Liebe, Frieden oder Erfolg in Erfüllung gehen.

Was aber, wenn das Leben anders verläuft als gewünscht und geplant ?

„Es gibt erfülltes Leben trotz unerfüllter Wünsche.“

Diese Worte des bekannten Theologen Dietrich Bonhoeffer verändern die Blickrichtung und machen Mut.

Gemeinsam fanden die SchülerInnen Beispiele, wo das andere oder sie selbst schon erlebt haben, oder wo diese Haltungsänderung hilfreich sein kann.

Birgit Jäger


Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun?

Schülerinnen und Schüler der EFS, Klasse BFS1A, sind jetzt der Frage nachgegangen, was unser Essen mit dem Klima zu tun hat. Die Ergebnisse präsentieren sie aktuell auf kreativ gestalteten Plakaten vor dem Studiercafé neben der Aula. Kursleiterin ist Monika Rahimi.

Der Fokus des Projektes: Die Schülerinnen und Schüler haben Ideen gesammelt, was jeder einzelne von uns tun kann, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Das eigene Einkaufsverhalten wurde allen in dieser Recherche deutlich: Jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung. Die Verbraucher haben viel mehr Macht, als sie denken.

 

Das Fazit:

Kauft überwiegend regionale und saisonale Lebensmittel!

Kauft unverpackt oder in Mehrwegverpackungen!

Kauft nur soviel Ihr wirklich braucht, um keine wertvollen Lebensmittel wegzuwerfen!

Esst weniger Fleisch, aber vor allem kein Billigfleisch!

Viele weitere Tipps und spannende Einblicke in die Kursarbeit finden sich auf den Plakaten der Schülerinnen und Schüler sowie diversen Info-Materialien.


Foto-Ausstellung der U1 im Studier-Café

„Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nicht sichtbar geworden wäre“ (Robert Bresson): Genau das haben wir versucht durch unsere Ausstellung im Modul 5 „Kunst“ bei Anne Harpenau auszudrücken.

Wir zogen los und fotografierten unsere ersten kreativen Werke während des Homeschoolings. Mit dem Auftrag, besondere Momente einzufangen betrachteten wir Gegenstände, Orte und Menschen aus einem anderen Blickwinkel. Danach fügten wir die aufgenommenen Werke zusammen und erstellten unsere ganz eigene Vernissage. Die Ausstellung im Studier-Café verführt zum Betrachten und Bestaunen. Wir laden ein, die Bilder auch länger als eine Sekunde anzusehen, denn jedes Bild hat etwas Besonderes und erzählt seine ganz eigene Geschichte.

Anna Schreiber, U1

Ausstellung_Studiercafé


Neuer Zertifikatskurs „Jugendhilfe“ an den EFS Osnabrück

 

Professionell in der Jugendhilfe

Ein Weiterbildungskurs über sieben Module mit einem vielfältigen und multiprofessionellen Referententeam startet in diesem Herbst in den neuen Fortbildungsräumen an den EFS Osnabrück.

Weiterbildungsangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendhilfe

Professionell in der Jugendhilfe: Zusatzqualifikation zum Sozialfachwirt für den Schwerpunktbereich Jugendhilfe

 

Die Erwartungen an die Kinder- und Jugendhilfe sind groß und scheinen kontinuierlich zu wachsen und sich zu verändern. Die damit einhergehenden Veränderungen der Aufgabenstrukturen stellen neue und andere Herausforderungen an die pädagogischen Fachkräfte. Mit der Zusatzqualifikation zum Sozialfachwirt für den Schwerpunktbereich Jugendhilfe werden die wichtigsten Handlungskompetenzen vermittelt, um souverän stationär oder teilstationär im Arbeitsfeld zu interagieren.

Der Kurs richtet sich an pädagogische/r MitarbeiterInnen in aktueller oder zukünftiger Teamleitungsfunktion, sowie Pädagogen im Arbeitsbereich der Jugendhilfe, die ihre beruflichen Kompetenzen durch neuen, theoretischen Input ergänzen möchten.

In der Zeit von Oktober 2021 bis Mai 2022 bieten wir folgende Module als Kompaktwochenenden an:

 

Modul 1

01.10. / 02.10.2021          Leitungspersönlichkeit

Modul 2

12.11. / 13.11.2021          Organisationsentwicklung

Modul 3

03.12. / 04.12.2021          Managementmethoden

Modul 4

14.01. / 15.01.2022          Kommunikation- und Konfliktmanagement

Modul 5

11.02. / 12.02.2022          Personalmanagement

Modul 5

18.03. / 19.03.2022          Teamentwicklung

Modul 6

08.04. / 09.04.2022          Kompetenz und Persönlichkeit

Modul 7

13.05. / 14.05.2022          Rechtsgrundlagen

 

Die Kompaktwochenenden haben folgende Zeitstruktur: Freitag 14 bis 20 Uhr und Samstag 9 bis 16 Uhr. Die Kurskosten betragen 970€ je TeilnehmerIn.

Zur Erreichung des Zertifikats ist das Erarbeiten von zwei schriftlichen Nachweisen erforderlich.

 

Weitere Informationen und ein erstes Kennenlernen ermöglichen hierzu unsere Online-Infoveranstaltungen via Zoom am 20.07.2021, 19 Uhr und/oder am 31.08.2021 19 Uhr (Anmeldung per Mail an Kristina Nolte K.nolte@efs-os.de).

 


EFS-Fortbildung Praxismentoren

Fortbildungen der Evangelischen Fachschulen erfreuen sich großer Beliebtheit: Verena Jannaber von den EFS hat jetzt im Rahmen eines Praxismentoren-Kurses Erzieherinnen und Erzieher des evangelischen Kirchenkreises Bramsche ausgebildet.  Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten etwa erfahren, wie sie junge Kolleginnen und Kollegen noch besser auf den Berufsalltag vorbereiten können. Erzieherinnen und Erzieher aus 17 Einrichtungen haben die fünf Module – per Videokonferenz und vor Ort – besucht.

 

Hier geht es zum Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung vom 20. Mai:

NOZ_Praxismentoren