Ausbildungsverlauf Sozialassistenz

Die Evangelischen Fachschulen Osnabrück bieten eine zweijährige Ausbildung (im Quereinstieg einjährig) zum staatlich anerkannten Sozialpädagogischen Assistenten bzw. zur Sozialpädagogischen Assistentin an.
Die Ausbildung setzt sich aus einem theoretischen und einem praktischen Ausbildungsteil zusammen.

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Sport
  • Englisch/Kommunikation
  • Religion
  • Politik
  • Mathematik

Berufsbezogener Bereich – Theorie
Module:

  • Erwerb der sozialpädagogischen Berufsrolle
  • Entwicklung beruflicher Identität
  • Vielfalt in der Lebenswelt von Kindern
  • Betreuung und Begleitung von Kindern
  • Entwicklungs- und Bildungsprozesse von Kindern
  • Erziehung als pädagogische Beziehungsgestaltung
  • Pädagogische Konzepte
  • Pädagogische Begleitung von Bildungsprozessen
  • Arbeit mit Familien und Bezugspersonen

Berufsbezogener Bereich – Praxis

Die praktische Ausbildung wird in regionalen sozialpädagogischen Einrichtungen wie Krippen, Kindertagesstätten und Horteinrichtungen absolviert. Sie findet in Form von Praxisphasen in Blockwochen beziehungsweise an zwei Tagen wöchentlich statt und wird von einer Lehrkraft der Schule fachlich begleitet.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus einem praktischen und einem schriftlichen Teil und gegebenenfalls einer mündlichen Prüfung.

Staatliche Prüfung zum /zur Sozialpädagogischen Assistent/in