Kulturabend: „Improtheater“ und „Band“ – Ergebnisse aus den Lernfeld 5 Kursen der Oberstufen

Der Aufwand hat sich gelohnt: Der Auftritt am 02.12.2016 war für beide Kurse eine tolle Erfahrung. Ihre Spielfreude hat sich auf das Publikum übertragen und der Funke ist übergesprungen. Neben der Auftrittserfahrung nimmt jede Schülerin und jeder Schüler noch viele persönliche Momente und Herausforderungen mit, die sowohl für die Praxis als auch für die eigene Entwicklung wertvoll sind.

Weiterlesen …




Theoretisches Wissen praktisch erklärt

Die „Neue Autorität“ – Ein pädagogisches Konzept.

Wir, Katharina Middendorf und Carolin Lampe, sind Studierende der Oberstufe und berichten in diesem Artikel über eine interessante Unterrichtserfahrung:


Im Rahmen des Pädagogik/Psychologie Unterrichts haben wir uns mit dem Thema „Neue Autorität“ beschäftigt. Da dieses Thema sehr komplex ist und wir uns die praktische Umsetzung einiger Aspekte schwer vorstellen konnten, schlug unsere Pädagogiklehrkraft vor, zwei Mitarbeiterinnen aus dem „Haus am Schlehenbusch“, einer stationären Jugendhilfeeinrichtung in Osnabrück, einzuladen, da dort seit drei Jahren schwerpunktmäßig nach diesem Konzept gearbeitet wird.

„Theoretisches Wissen praktisch erklärt“ weiterlesen


Gemischtes Impro – Bühnenbegegnungen zwischen den Studierenden der Heilpädagogik und der IAW (Ledder Werkstätten)

Improvisationstheater? Davon hatte die Klasse HP TZ 2 noch nicht viel gehört, bis sie kurz vor Weihnachten das erste Mal im Theaterpädagogik-Unterricht damit konfrontiert wurde.
Schnell sprang der Funke über, und so trauten sich die 16 Bühnenneulinge schon bald, kleinere Szenen zu improvisieren.
Der theoretische Grundsatz „Alles positiv annehmen!“ war schnell zu lernen, erforderte allerdings in der konkreten Umsetzung allerhand – z.B., wenn man spontan Ballett tanzen musste oder aber ein Blind Date mit 3 Unbekannten absolvierte.

„Gemischtes Impro – Bühnenbegegnungen zwischen den Studierenden der Heilpädagogik und der IAW (Ledder Werkstätten)“ weiterlesen